Ringelblumen sehen nicht nur hübsch aus, sie gehören auch zu den wichtigen Heilkräutern und werden schon seit dem Mittelalter zur Behandlung eingesetzt. Durch ihre antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaft ist sie vielseitig einsetzbar, aber auch gerade im Winter bei schuppiger Haut zur täglichen Pflege geeignet.

ringelblume

Schon lange wollte ich mal Salbe selbst herstellen, da man einfach weiss was drin ist bzw. nichts drin ist was nicht reingehört, habe mich aber bisher noch nicht so richtig rangetraut. Nun habe ich aus Silkes Hexenküche ein Rezept für Ringelblumensalbe bekommen - vielen Dank nochmal Silke für die ausführliche Beschreibung. Da konnte ja nichts schief gehen, also frisch ans Werk. Die Ringelblumensalbe war wirklich schnell gemacht und ich bin mit dem Ergebnis absolut zufrieden.

ringelblumensalbe

Mika ist sehr empfindlich was Streusalz betrifft und gerade im Winter bei Schnee, Eis und Salz werden die Pfoten sehr beansprucht. Immer kann man ja dem Streusalz leider nicht ausweichen und so habe ich nun mit der Ringelblumensalbe eine super Hundepfotensalbe zur Pflege. So nützt sie nun also Zwei- und Vierbeinern.
us

Kommentare   

 
# Silke 2015-01-26 21:32
Super sieht die Salbe aus, freut mich sehr, dass es gleich so gut geklappt hat. :-)
Und Du hast auch die Zutaten so schön in Szene gesetzt. Ich überlege schon, was ich als Nächstes zusammenbraue...
Liebe Grüße, Silke
 
 
# katerchen 2015-01-27 08:56
stimme dir zu Soni..
eine tolle Sabe,dazu preiswert und gut.
Im Sommer BRAUE ich aus den Blüten des Johanniskrauts mit Öl immer Rotöl,auch das ist ein guter Helfer.Dieses Öl fördert die Heilung auch sehr.
LG vom katerchen
 
 
# Klaus 2015-01-27 14:39
gut zu wissen, liebe Soni, wunderschönen Tag, Klaus
 
 
# Mathilda 2015-01-27 17:02
Das finde ich sehr gut. Habe sie bislang immer gekauft, denn ich weiß, wie wirksam die Ringelblume ist.

LG Mathilda
 
 
# Klaus 2015-01-28 12:02
Liebe Soni, s soll ein guter Tag für dich werden, Klaus
 
 
# Arti 2015-01-28 13:55
Na, da macht ihr uns Apotheker ja bald arbeitslos :)

Noch ein Tipp, immer schön kühl aufbewahren und nach einem Jahr entsorgen, da ja keine Stabilisierungs - oder Konservierungsm ittel drin sind.

Liebe Grüße
Arti
 
 
# Soni 2015-01-28 14:54
Dank Deiner tollen Anleitung konnte ich ja nicht viel falsch machen. Da bin ich aber schon gespannt was Du als Nächstes in Deiner Hexenküche produzierst Silke.

Oh ja katerchen Johanniskraut ist auch für viele Dinge gut, es gibt viele tolle Kräuter in der Natur.

Danke schön Klaus, Dir auch einen schönen Tag.

Bisher habe ich Salben auch fertig gekauft Mathilda.

Grins, für Euch Apotheker bleibt trotzdem noch genug Arbeit Arti. Danke für den Tipp, ja ich bewahre die Salbe im Kühlschrank auf.
 
 
# Christa J. 2015-01-28 16:59
Die Blüte hast du ganz toll fotografiert, liebe Soni.

Ich habe mir diese Salbe auch schon oft selbst hergestellt, sowie auch andere Cremes (à la Hobbythek). Ratsam ist es, nicht zu große Mengen herzustellen wegen der Haltbarkeit und damit keine Keime sich entwickeln, sollte man, füllt man sie Töpfchen ab, immer mit einem sauberen Spatel sich die Creme herausholen, nicht mit den Fingern.

Liebe Grüße
Christa
 
 
# Soni 2015-01-28 17:20
Habe auch nur eine kleine Menge gemacht Christa, weil sie halt nicht so lange haltbar ist und werde auch nicht mit den Finger reingehen. Da bist Du ja schon richtig Profi, wenn Du schon so viel gemacht hast - super.
 
 
# Andreas 2015-02-01 17:38
Hallo Sonja, ein Logbuch ist ein auf einer Website geführtes und damit meist öffentlich einsehbares Tagebuch oder Journal. So steht es in Wikipedia. Du hast es zusätzlich mit vielen tollen Bildern versehen. Du solltest wissen, dass ich dich über episoden.film gefunden habe. Ich würde mich sehr freuen, wenn du auch mal auf meinem Blog vorbei surfst und einen Kommentar abgibst. Zum Beispiel gibt es ein Announcement hinsichtlich eines neuen Fotoprojekts von paleica.wordpress.com und mir. Am kommenden Montag startet es. Vielleicht hast du ja Zeit und Lust, mit zu machen?! Bei den hier gezeigten guten Bildern von dir wärst du eine Bereicherung für das Projekt. Näheres unter: dschungelpinguin.com/.../
Ich freue mich schon heute, wieder von dir zu lesen. Immer gut Licht und ganz viel Ideen für weitere schöne Bilder! Beste Grüße, Andreas
dschungelpinguin.com
 
 
# Soni 2015-02-02 10:29
Danke schön Andreas - ganz herzlich Willkommen auf meinem Fotoblog, werde gleich bei Dir vorbeischauen :-)
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de