sanduhrEin altes Sprichwort sagt - das meiste auf der Welt erledigt sich von selbst, wenn man genug Zeit verstreichen lässt.

Hm, irgendwie klappt das bei mir nicht so richtig. Manchmal frage ich mich wo die ganze Zeit hin ist, manchmal kommen mir die Tage nur halb so lang vor und die Zeit rinnt nur so dahin. So viel Angesammeltes wollte erledigt werden. Das Unkraut im Garten wächst mir über den Kopf, die Setzlinge mussten in den Boden, die Steuer musste endlich mal gemacht werden und es rächt sich, wenn man die Belege das Jahr über nicht ordentlich sammelt, mein Grafikkurs wartete auf die Abschlussarbeit ...

Tja, irgendwie erledigt sich das so überhaupt nicht von selbst. Die Hundewiese ist etwas zu kurz gekommen, beim ABC Projekt habe ich es heute endlich geschafft auf den letzten Drücker das B-Foto zu machen damit der Beitrag morgen noch innerhalb des Zeitrahmens erscheinen kann, meine Lieblingsblogs habe ich schon lange nicht mehr besucht - aaaber ich gelobte Besserung.

soni

Kommentare   

 
# Tina 2009-05-31 11:42
Ja das Problem habe ich auch jeden Tag. Wenn man nicht wirklich organisiert arbeitet - ich arbeite ja nun zu Hause und hier gibt es viiieeell Ablenkung - dann wird das nix. Der Tag ist schneller rum, als man sich umgedreht hat und manchmal finde ich das wirklich erschreckend. Meine Oma hat zu Lebzeiten immer schon gesagt: "Je älter Du wirst, umso schneller rennt Dir die Zeit zwischen den Fingern durch." Früher hab ich das immer belächelt, aber mittlerweile muss ich gestehen, dass sie Recht hatte - wie meistens. :) Omis wissen halt viel.
 
 
# Soni 2009-05-31 13:26
Ja, da haben die Omis absolut recht. Hab mich schon manchmal gefragt an was es liegt, dass die Zeit schneller vergeht, wenn man älter ist :lol:

Zu Hause zu arbeiten ist wirklich super, hat aber auch so seine Nachteile. Man muß da schon auch Privates und Geschäftliches trennen.

LG Soni
 
 
# Ulli 2009-06-01 03:10
Fuer dein Unkraut im Garten hast du ja jetzt den Bison. Cooler Rasenmaeher. :-*
 
 
# Frau Wolkenlos 2009-06-01 16:28
Naja, manchmal muss man Prioritäten setzen und sich wieder auf das besinnen was für einen wirklich wichtig ist. Die Arbeit muss natürlich getan werden, das ist klar. Aber - bei all' der Arbeit sollte man sich aber auch genug Nischen schaffen und versuchen sich nicht "über Gebühr" zu stressen. ;-)
 
 
# Soni 2009-06-01 22:50
Stell mir grad meine Gartennachbarn vor, wenn plötzlich ein Bison auf der Wiese stehen würde Ulli :lol:

Stimmt schon Frau Wolkenlos, manchmal verzettelt man sich einfach und will zu viel auf einmal machen.

LG Soni
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de