Sämtliche Themen/Artikel rund um den Garten und/oder die Natur sind hier zu finden.
Durch den NABU bin ich auf den Naturgucker-Winter-Beobachtungswettbewerb aufmerksam geworden.

Es geht auch nicht um spektakuläre Beobachtungen, sondern um alles was man mometan an Tieren, Pflanzen, Pilzen ... in der Natur findet. Meldet man seine Beobachtungen bei naturgucker.de, warten sogar noch schöne Preise. Der Wettbewerb läuft noch bis zum 15. Januar. So werde ich also mal meinen männlichen Turmfalken melden, der mir gestern begegnet ist.

turmfalke_maennlich

Natürlich kann/soll man das ganze Jahr über Beobachtungen eintragen und abgesehen von dem momentanen Wettbewerb finde ich es sehr interessant zu schauen was andere Naturfreunde in meinem Umfeld entdeckt haben. Die Seite ist somit das ganze Jahr über interessant und man kann neue, interessante Plätze in der Natur entdecken, die im näheren Umfeld liegen und man vielleicht noch gar nicht kannte.

soni

Ich hatte ja gestern schon erwähnt - ich habe viel Neues ausprobiert während meiner inaktiven Blogzeit und eines davon möchte ich Euch mal zeigen. Eigentlich war ich nur auf der Suche nach Pflanzenschalen fürs Grab, aber nichts hat mir gefallen, alles war so 08/15. Bis ich zufällig über Blätterschalen gestoplert bin, also gleich mal nach einer Anleitung gesucht. Erst da habe ich entdeckt was man aus stinknormalem Beton für tolle Sachen für den Garten machen kann, selbst richtige Skulpuren lassen sich herstellen. Also gleich in den Baumarkt und Material besorgt, die grossen Blätter waren etwas schwieriger zu kriegen, denn ein Rhabarberblatt war nicht aufzutreiben. Es gehen jedoch auch andere grosse Blätter und so habe ich dafür Zucchini- und Kürbisblätter genommen.

Mein erster Versuch endete allerdings dank meiner Ungeduld in einem Scherbenhaufen. Wenn man die Schale nicht lange genug trocknen lässt, zerbricht sie sehr schnell. Gut Ding will Weile haben und der nächste Versuch wurde dann schon besser. Zwar noch nicht perfekt, aber zumindest schon brauchbar. Etwas Übung schadet auch da nicht, auch wenn es nicht besonders schwierig ist.

blaetterschalen1

blaetterschalen2

Ich finde die Schalen machen sich sehr gut auf meinem Tiergrab.

blaetterschalen3

Es wird sicher nicht das Letzte gewesen sein was ich aus Beton gemacht habe. Es hat richtig viel Spaß gemacht und wer nun auch Lust auf Blätterschalen bekommen hat, das nächste Frühjahr kommt ja bestimmt - hier gibt es die Anleitung für Blätterschalen aus Beton.

soni

Als ich zum ersten Mal den dreieckigen Glücksklee bei Anna gesehen habe war ich hin weg von dieser faszinierenden Form und den violett-bordeaux gefärbten Blättern und weiss-rosa Blüten, er hat irgendwie etwas Märchenhaftes.

Ganz klar, wollte ich unbedingt haben. Lange habe ich danach gesucht und jemand gefunden, der Ableger verkauft, also gleich bestellt und ein kleines Pflänzchen mit drei Kleeblättern erhalten. Wie es aber manchmal so ist, kleine, zarte Ableger vertragen das Umtopfen nicht sonderlich gut und ein Blatt nach dem anderen ging kaputt. Ich dachte schon das war es und habe immer wieder überlegt ob ich ihn wegwerfen soll. Aber nein, wochenlang habe ich den kahlen Topf gepflegt und gehegt und siehe da - gut Ding will Weile haben.

Dreieckiger Gluecksklee oxalis triangularis

Nun treibt er wunderschön aus, fängt an zu blühen und wird so langsam richtig prächtig und ich freu mich jeden Tag über ihn. Manchmal braucht man einfach nur etwas Geduld.

soni

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de