Wir haben nicht nur einen riesigen Nußbaum im Garten, sondern auch einen schönen, alten Maronenbaum. Da er bisher zwar sehr viele, aber leider nur verkümmerte und nicht eßbare Maronen hatte, hat Klaus, der beim Aufräumen der Blätter immer wieder in die stacheligen Schalen der Eßkastanien griff (die kann man wirklich nur mit Handschuhen anfassen), ihm schon öfter angedroht gefällt zu werden. Aber der schöne Baum ist etwas ganz Besonderes und steht unter meinem persönlichen Schutz, auch wenn er nie richtige Maronen getragen hätte. Manchmal braucht es einfach auch etwas Geduld und nach drei Jahren hatten wir nun unsere erste eßbare Maronenernte, ich freu mich riesig darüber. Vor zwei Jahren wurde uns geraten einen zweiten Maronenbaum daneben zu pflanzen, was wir auch gemacht haben. Das junge Bäumchen ist zwar noch winzig, aber es zeigt nun bereits Wirkung auf den großen Baum.

maronen1 maronen2

Hach, die eigene Ernte der Eßkastanien im Gartenhaus vor dem knisternden Kaminofen schmeckt noch besser als die Maronen auf dem Weihnachtsmarkt.

soni

Kommentare   

 
# Rewolve44 2010-10-30 15:29
Der ist ja wunderschön der Maronenbaum toll das er nicht gefällt wurde und jetzt kannst du ja die Ernte in den Ofen schieben und da freut man sich dann noch mehr das er noch lebt.

Lg,
Rewolve44
 
 
# Gabi 2010-10-31 07:54
Ich liebe Deine Fotos - sowohl die Maronen am Baum, als auch die im Körbchen sehen einfach toll aus. :-)
Gut, dass es den Baum noch gibt!!!
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag!
LG Gabi
 
 
# Soni 2010-10-31 10:27
Genau Rewolve, vor allem freue ich mich recht behalten zu haben, denn ich habe immer gesagt - irgendwann wird er eßbare Maronen haben :lol:

Ganz lieben Dank Gabi, Dir auch einen schönen Sonntag.

LG Soni
 
 
# Margit 2010-12-04 15:10
Kann man unbehandelte Maronen auspflanzen und wie lange dauert es bis der Baum trägt?
 
 
# Soni 2010-12-04 18:24
Wenn Du frische, unbehandelte Maronen in die Erde steckst hast Du Chancen das sie keimen. Aber erstens mußt Du mindestens 10 Jahre warten bis er zum ersten Mal trägt und zweitens haben diese Bäume meist nur sehr kleine Früchte.

Du bist besser dran, wenn Du in einer Baumschule ein kleines, veredeltes Bäumchen kaufst. Die sind nicht so teuer und unserer hat bereits im Folgejahr getragen, zwar sehr, sehr wenig, aber immerhin :lol: auch da heisst es natürlich Geduld zu haben, Bäume wachsen halt einfach langsam.
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de