Geschichten, Erfahrungen, Nettes und weniger Nettes von meinem eigenen Hund.

Sowie Themen rund um den Hund im Allgemeinen.
Wollte mich ja erst im neuen Jahr wieder zurückmelden, aber die Umstellung hat nun doch schneller geklappt als ich dachte, nur noch ein paar Feinheiten.

Na, haben Eure Vierbeiner auch ein gutes Weihnachtsessen genossen *gg*. Mit einem Hund hat man schon öfter solche Fotos gesehen, ich habe das mit Mika ja auch schon probiert, Foto hatte ich ja schon gezeigt.

hund dinner

Aber mit mehreren Tieren und dann noch als Video, ich finde das ist echt der Hammer.



Es sieht alles so locker und einfach aus, aber aus eigener Erfahrung weiss ich, dass selbst mit "einem" Tier die Umsetzung dann doch nicht so leicht ist. Mika hatte damals einige Würstchen gefressen (er fand es ja total klasse) bis das Foto im Kasten war.

Wünsche Euch einen guten Rutsch ins neue Jahr.
us

Nur bedingt zur Nachahmung empfohlen.

ivy mika2

Oder auch lecker Mäuschen.

ivy mika1

Aber keine Angst das Mäuschen erfreut sich natürlich bester Gesundheit. Wenn sich meine Nager ausserhalb vom Gehege befinden ist Hund Mika immer angeleint, um einen Sicherheitsabstand zu gewährleisten. Der gierige Blick galt übrigens nicht der Maus, sondern einem Leckerchen im Hintergrund. Mit kleinen Tricks arbeitet man in der Tierfotografie ja meistens.

us

Der Hund mag noch so gut erzogen sein, damit er nicht alles frisst was am Wegrand zu finden ist. Fühlt er sich unbeobachtet ist das Risiko trotzdem gross.

giftkoeder

Leider gibt es immer wieder Tierhasser, die Giftköder auslegen oder aber auch nur unüberlegt Rattengift ausstreuen. Ich musste leider mit einem meiner Hunde so eine schreckliche Erfahrung machen, ein absoluter Alptraum.

appDie App Giftköder Radar ist jedem Tierhalter wirklich zu empfehlen.

Mittels GPS warnt diese App vor ausgelegten Giftködern in der Umgebung, zeigt die Fundorte entweder als Liste oder auf einer Karte an. Man kann/sollte selbst auch Funde melden, um andere Tierhalter zu warnen.

Integriert ist auch eine Datenbank mit Giftpflanzen. Diese lässt allerdings noch etwas zu wünschen übrig, da die Datenbank noch nicht sonderlich gross ist, was sich aber sicher im Laufe der Zeit noch ändern wird.

Zumindest genauso gut ist die Tierarztsuche, die diese App beinhaltet. Denn kaum befindet man sich auch nur 50 km weg von Zuhause und man braucht schnell einen Tierarzt (dafür gibt es ja noch zig andere Gründe) steht man recht hilfslos in der Wiese. Ebenfalls mittels GPS werden alle Tierärzte der Umgebung angezeigt, die man entweder aus der App heraus kontaktieren kann oder, sollte man ein NaviSystem haben, sofort auch die Anfahrt zum Tierarzt hat und somit in einer fremden Umgebung nicht lange suchen muss.

Einziges Manko bei dieser App, man muss entweder bei Facebook registriert sein, oder bei Giftköder Radar und sich in der App anmelden. Dies soll Falschmeldungen bzw. Spammeldungen vermeiden, was ich auch nachvollziehen kann. Ich persönlich empfinde es aber nicht als Nachteil. Ansonsten ist die App absolut super.

us

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de