In großen Schritten geht es auf den Winter zu und wie jedes Jahr steht den Igeln eine harte Zeit bevor. Igel, die nicht rechtzeitig groß und kräftig sind haben keine Chance in der Natur zu überleben. Wie dieser kleine Babyigel, der mir gestern gebracht wurde. Der kleine Krümel wiegt gerade mal 120 g und war bereits von Maden befallen, was bedeutet das die Igelmutter nicht mehr lebt, sie hält die Jungen sauber. Bei solch einem Fund sollte man auch immer noch nach Geschwistern schauen, denn ein Wurf besteht meist aus 4 - 7 Jungtieren, die unter Umständen in der Nähe herumirren.

Den Apfel (es war ein sehr Kleiner) habe ich nur zur besseren Größendemonstration daneben gelegt.

Jungigel

Der Jungigel ist gerade mal eine Handvoll.

Jungigel

Solch ein junger Igel muß noch sehr gepäppelt werden, er braucht Zusatzfutter, Wärme und das Wichtigste - er braucht in diesem Alter, obwohl Igel sonst Einzelgänger sind, noch dringend seine Geschwister. Bei solch kleinen Jungigeln sollte man sich also immer an eine Igelstation wenden, die meist gleichaltrige Igel haben.

Fressen tut er jedenfalls wie ein Großer, er hat sich sofort aufs Katzenfutter gestürzt und schmatzen kann er ebenfalls schon ganz prima *gg*.

Jungigel

Jungigel

Zu gerne hätte ich ihn selbst großgezogen. So kleine Jungigel sind einfach nur niedlich und noch so vertrauensvoll. Da die Igelstation in Kornwestheim momentan noch mehrere Babyigel in Obhut hat, ist er jedoch dort besser aufgehoben und wird mit ebenfalls verwaisten Ersatz-Geschwisterchen aufwachsen können. So ist er also gestern Abend in die Igelstation umgezogen. Sobald Krümelchen groß genug ist wird er mit seinen Ersatzgeschwistern zu mir ins Freigehege ziehen und im Frühjahr ausgewildert werden.

soni

Kommentare   

 
# Brigitte 2011-10-05 12:31
So wendet es sich ja zum Besten für den kleinen Kerl. Ich kann mir vorstellen was Dich bewegt. Aber mit den anderen Igelchen geht es ihm dann doch gut.
Alles Gute für den Kleinen.

LG
Brigitte
 
 
# Soni 2011-10-05 12:43
Er ist da wirklich in den besten Händen und mit Ersatz-Geschwis terchen wird er dort auch viel glücklicher sein Brigitte. Es ist so schon das Beste für ihn und man sollte immer zum Wohle des Tieres entscheiden.

LG Soni
 
 
# Rewolve44 2011-10-05 13:31
Der ist ja so niedlich der kleine, wunderschöne Fotos.
Ich finde es toll das seine Ersatzgeschwist ern zu dir ins Freigehege ziehen werden wenn sie groß genug sind, dann sind sie für die Freiheit sicherlich gerüstet.

Lg,
Rewolve44
 
 
# Alesandra 2011-10-05 15:14
Was soll man da noch sagen.. ähm schreiben? Schööööönnn, da wird einen doch warm ums Herz.

Klasse Fotos sind es auch geworden.

Also süüüüüüß muss ich auch noch schreiben, geht nicht anders. :lol: ;-)

LG
Alesandra
 
 
# Klarissa 2011-10-05 16:55
Hi Soni,
gut dass dir dieses kleine Igelchen gebracht worden ist! Der ist ja wirklich nur eine Handvoll und hätte keine Chance gehabt zu überleben.
Mich wundert immer wie wenig ängstlich sie sind. Auch den Hunden gegenüber.
Er sieht auf den Fotos so putzig aus. Aber Kuscheltierchen sind sie trotzdem nicht. *g*
LG, Klarissa
 
 
# Marianne 2011-10-05 16:58
Ist der niedlich und ich schaue auch schon täglich ganz gespannt in unserem Garten ob die Igelmama schon Kinderchen hat, konnte aber noch nichts entdecken und hoffe, dass alles in Ordnung ist.
Finde ich toll, wie du das machst.

Herzlichst ♥ Marianne
 
 
# Rolf 2011-10-05 20:47
Hallo Soni, klasse dass Du Dich so toll um die kleinen Igel kümmerst.
Die sind ja zu goldig diese kleinen "Kratzbürsten" :-)
Liebe Grüße
Rolf
 
 
# Silke 2011-10-05 20:50
Na, da hat der kleine Igel es aber wirklich gut getroffen, und seine Pflegegeschwist er auch... Supersüße Fotos! *schmelz*
LG
Silke
 
 
# Soni 2011-10-05 22:13
Wenn sie groß und kräftig sind haben sie auf jeden Fall schon mal gute Voraussetzungen Rewolve. Wobei das Auswildern solcher Igel immer etwas länger dauert, weil sich die Instinkte erst entwickeln müssen, sie konnten dies ja leider von der Mutter nicht mehr lernen.

Ja gell Alesandra einfach soo süüß :lol:

Er hat wirklich richtig Glück gehabt Klarissa, wenn es jetzt kälter wird hätte er nicht mehr lange gelebt. Nein, Kuscheltiere sind sie nicht, sie sind und sollen auch Wildtiere bleiben.

Vielleicht hatte sie ja welche Marianne und hat sie Dir nur nicht gezeigt ;-)

Es macht mir ja auch viel Freude Rolf. Die Tierchen geben immer eine ganze Menge zurück.

Glück braucht man halt immer im Leben Silke :lol: und er wird sicher ein schönes Leben haben. Das Auswilderungsge lände bei mir ist perfekt für Igel.

Freut mich, daß Euch der Kleine gefällt.

LG Soni
 
 
# Träumerle Kerstin 2011-10-06 08:34
Oh wie schön, dass Du Dich um ihn gekümmert hast. Wir haben in unserer Nähe auch so eine Igelstation, die ist immer sehr gut besucht.
Vor ca 3 Jahren hab ich mal im Spätherbst - es war schon fast Winter - einen Igel auf dem Weg gefunden. Hab ihn mit der Schaufel vorsichtig nach Hause getragen und im Keller in einen Karton mit Laub, Katzenfutter und Wasser gelegt. Aber leider war er doch schon tot, wir mussten ihn "entsorgen".
Liebe Grüße von Kerstin.
 
 
# katerchen 2011-10-06 08:39
habe in diesem Jahr keinen Igel im Garten gesehen..schade.
Gut das es Orte gibt die diese Zwerge gut pflegen
LG vom katerchen
 
 
# Soni 2011-10-07 09:31
Die Igelstationen sind überall meist sehr voll Kerstin. Schade, daß es mit Deinem Igel nicht geklappt hat, leider kann man nicht alle retten.

Du hast so viele ungewöhnliche, seltene Tiere im Garten, vielleicht ist ein Igel zu gewöhnlich Katerchen :lol:

LG Soni
 
 
# Gabi 2011-10-07 12:35
Ich freue mich, dass wir "wenigstens" die schönen Bilder von dem kleinen Wicht sehen konnten! Danke!!!
 
 
# Rennhenn 2011-10-07 13:36
Jööööö, so ein süßer Fratz! Die Versuchung ist sicherlich groß, einen kleinen Igel selbst groß zu ziehen, aber wie bei allen Menschen und Tieren ist der Kontakt zu Artgenossen einfach am wichtigsten.

(übrigens wäre ich schwer dafür, dass es hier mal Herzchensmilies gibt, so oft wie du immer nette Tierchen zeigst!)
 
 
# Soni 2011-10-07 20:11
Freut mich, wenn es Dich freut Gabi :lol:

Stimmt Rennhenn da ist die Versuchung groß, aber man muss immer entscheiden was für das Tier das Beste ist, auch wenn es manchmal schwer fällt. Herzchensmilie, hm, schau mal was sich machen lässt ;-)
 
 
# Soni 2011-10-07 20:43
biddeschön Auftrag ausgeführt Rennhenn :herz:
 
 
# Paleica 2011-10-13 10:32
ich bin verliebt in das kleine igelbabylein! hach ist der süüüüüß!!!!!!!! !!!!
 
 
# Soni 2011-10-13 21:42
Ich hab mich auch sofort in das Kerlchen verliebt :lol:
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de