news magicmondayProjekt Magic Monday von Paleica

 

Zitat Paleica: Bei dem Projekt geht es darum, dass jeden Montag von mir ein Adjektiv gepostet wird, zu dem ihr "etwas Positives" beitragen sollt. Das kann aus dem Archiv sein, das kann ein Teil eures Posts sein, das kann etwas ganz Neues, extra dafür Angefertigtes sein. Jedenfalls sollt ihr es mit etwas Angenehmem verbinden und mich davon in Kenntnis setzen – in Form eines Kommentars unter dem jeweiligen Themenpost :). Sinnvoll wäre es, denn Artikel mit MagicMonday zu taggen. Es muss nicht mal ein Foto sein, ihr könnt auch einen einfach Gedanken in Worte packen und dafür verwenden. Aber wenn er bildlich hinterlegt ist, dann wäre das der ursprüngliche Masterplan :)

 

Eine Goldfliege für Paleicas Magic Monday

Thema 44 - schimmernd

goldfliege

Im Sonnenlicht schimmert sie in den verschiedensten Farben und ist somit die schönste Fliege der Schmeißfliegen-Familie.

In Speziallaboren keimfrei gezüchtete Maden der Goldfliege werden sogar zur Wundtherapie eingesetzt. Stelle ich mir allerdings schon etwas eklig vor :-)
us
Es gibt nicht sehr viele Fotos von mir im Internet, für Paleicas Magic Monday mit dem

Thema 43 - nah

mache ich mal eine Ausnahme.

Ich liebe es Tieren ganz nah zu sein und bei Tieren, bei denen man nicht immer so die Möglichkeit hat, ist es immer wieder etwas ganz Besonderes für mich.

Hätte zur Auswahl noch jede Menge Spinnen, Käfer, Schlangen und Co. zur Auswahl gehabt, ich fasse ja alles an was ich kann/darf, habe mich aber für die Elefantenbegegnung am Wochenende entschieden.

Anfangs nahm der Elefant die Futterstückchen aus der Hand.

elefantenfuehrung1

Als er dann den Rüssel hob meinte der Tierpfleger das heisst leg mir das Futter doch bitte direkt ins Maul :-)

elefantenfuehrung2

So hatte ich dann auch noch die Möglichkeit die Zunge eines Elefanten anzufassen, entgegen zur eher rauen Haut des Elefanten ist die Zunge ganz zart und weich.
us
Für Paleicas Magic Monday mit dem

Thema 42 - flüssig

haben wir im Garten mit gefüllten Luftballons experimentiert. Faszinierend wie der Luftballon quasi schon weg ist und der Wasserball alleine sichtbar ist.
wasser luftballon1

Der Hintergrund ist leider etwas unruhig für dieses Experiment, besser wäre ein einfarbiger Hintergrund.

wasser luftballon2

Wir haben auch versucht zwei Luftballons gleichzeitig zum Platzen zu bringen, hat aber nicht funktioniert. Jedenfalls mit einem Pfeil klappt das nicht.

wasser luftballon3

Die ersten Versuche haben jedenfalls eine Menge Spass gemacht und das lässt sich sicher noch perfektionieren :-)

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de