Freud und Leid liegen bekanntlich immer nah beieinander. Vor einem Jahr musste mein Picasso eine üble Abszessgeschichte durchstehen und ich war sehr glücklich als er es geschafft hatte und wieder gesund war. Diesmal hatte er leider keine Chance. Ein Gehirntumor mit schweren neurologischen Ausfällen lies nur noch die Entscheidung zum Einschläfern zu. Nur ein Meerschweinchen sagen viele Leute, nur, an was macht man diese Aussage fest, an der Größe des Tieres.

picasso

In einer schönen Geschichte heißt es: Mit der Anschaffung eines Tieres wählt man die Tränen, da ist was Wahres dran. Denn man weiß irgendwann wird der Tag des Abschieds kommen und der tut verdammt weh. Trotzdem möchte ich nie ohne Tiere leben.

Gerade an diesem Schweinchen hing mein Herz ganz besonders und so hab ich Rotz und Wasser geheult als ich den kleinen Kerl schweren Herzens am 21.01.2010 gehen lassen musste. Aber wenigstens haben Tiere den Vorteil und müssen nicht lange leiden, es ist das Letzte was man noch tun kann - loslassen.

Trotz meiner Trauer über den Verlust habe ich beschlossen meinen Mädels wieder einen Mann zu gönnen und so ist am 31.01.2010 Paul bei mir eingezogen. Man kann ein Tier zwar nie ersetzen, denn jedes ist einzigartig, aber er ist ein würdiger Nachfolger, da er ein sehr freundliches Kerlchen ist. Er kam, sah, siegte und hat sofort mein Herz erobert und das seiner beiden Mädels. Pauli ist ein US-Teddy und ein Jahr alt.

paul

Anfangs noch scheu und zurückhaltend und meist im Häuschen verkrochen, hat er sehr schnell gemerkt das ich der Futtersklave bin und es keinen Grund zum Flüchten gibt. Nach ganz kurzer Zeit frißt er bereits aus der Hand, wird immer neugieriger und von Tag zu Tag gelassener und zutraulicher. Er ist ein ganz besonders lieber, junger Meerschweinchenmann und passt sogar auf das er die Gurke nicht mit meinem Finger verwechselt. Ich bin sehr glücklich ihn bei mir zu haben und er schafft es doch tatsächlich mich abzulenken und bringt mich auf andere Gedanken. Für Fotoshootings hat er allerdings noch nicht viel übrig, wird noch etwas dauern bis es schöne Fotos gibt.

soni

Kommentare   

 
# Frau Wolkenlos 2010-02-20 01:46
Zitat:
Mit der Anschaffung eines Tieres wählt man die Tränen, da ist was Wahres dran.
Das ist so wahr. Ich weiß auch wie schlimm das ist. Aber das hast Du ja bei mir gelesen. Mit so einem Meerschweinchen kann man ja noch schmusen, das macht es nochmal schlimmer. Ich denke immer wieder auch daran, wie viel Freude wir mit den Tieren hatten und dass sie es gut hatten. Das tröstet dann doch sehr.

Dein Paul ist so was von süß. Total knuffig. :roll:
LG
 
 
# Soni 2010-02-20 11:24
Ja ich hab es gelesen, es tut mir auch sehr leid um Eddi und Lara Frau Wolkenlos. Ich denke die Bindung ist vom gemeinsam Erlebten abhängig, nicht von der Art des Tieres. Aber Tiere geben ja auch sehr viel und irgendwann bleiben nur die schönen Erinnerungen.

Freut mich, dass Dir mein Pauli gefällt.

LG Soni
 
 
# heike 2010-02-21 22:41
das tut mir furchtbar leid :sigh:

ich weiss auch wie weh es tut wenn man ein tierchen verliert :sad:

finde deinen paul aber auch super schnuffig...da hat fr.wolkenlos mal wieder recht ;)

wünsche dir viel freude mit dem kleinen!

glg,heike
 
 
# Soni 2010-02-22 09:50
Ja, die meisten, zumindest längerfristigen Tierhalter, musste dies leider schon durchmachen.

Freut mich, daß Dir mein Paul gefällt. Vielen Dank Heike.

LG Soni
 
 
# Tina 2010-02-22 11:31
Oh das tut mir leid. :( Aber Paul guckt auch schon so freundlich. Schön, dass er gleich Dein Herz erobert hat. :)
 
 
# Soni 2010-02-22 11:50
Ja das hat er Tina :lol: er ist so ein lieber Bock, da kann man einfach gar nicht anders.
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de