Tja, was sind eigentlich Stöckchen, fragte ich mich, als ich das erste Mal in einem Blog davon gelesen habe. Die deutsche Bezeichnung Stöckchen ist eine Übersetzung aus dem englischen "baton" - Staffelholz, der von der staffellaufartigen Weitergabe der Aufgaben kommt. Jemand stellt eine Aufgabe und derjenige, der das Stöckchen geworfen bekommt bzw. es auffängt oder mitnimmt, stellt dann dazu seine Lösung ins Netz. Die Teilnehmer werden jeweils verlinkt bzw. man hinterlässt einen Kommentar, damit nachvollzogen werden kann wie und wo sich das Stöckchen verbreitet hat. Mit Blogparaden ist es ähnlich, auch da stellt jemand eine Aufgabe und andere Blogger beteiligen sich daran.

blogparade_rauchSandra von "Geblendet" hat zur Rauch-Blogparade aufgerufen. Simone hat ein tolles Video gefunden, wie man Rauch fotografieren kann. Na da musste ich das doch auch versuchen.

Ich räuchere ja öfter und so habe ich für den Versuch Räucherkohle verwendet. Da ich deutlich sichtbare Rauchschwaden wollte, habe ich blöderweise drei Räucherkohlen genommen, anstatt wie sonst nur eine Kohle.

In Null Komma nichts hatte ich nicht nur Rauch, sondern eine echte, englische Nebelsuppe - man sah die Hand vor Augen nicht. Du lieber Himmel, das hättet ihr sehen sollen. Gleich zwei der Räucherkohlen im Wasser ertränkt und die Fenster aufgerissen. Hatte schon Angst die Nachbarn rufen gleich die Feuerwehr. Da sieht man mal wieder deutlich - viel hilft nicht viel und meist ist weniger mehr *gg*. Hier sind also meine Rauchschwaden.

Rauch
Rauch blauRauch grün
Rauch rot Rauch schwarz

Hat auf jeden Fall Spaß gemacht. Das werde ich mal noch üben, aber erst brauche ich hier mal wieder klare Sicht. Die Blogparade läuft noch bis Ende Januar, also wer noch ein paar Rauchgeister zeigen möchte, nichts wie ran.

soni

Ich habe mal wieder ein Stöckchen mitgenommen, das ich bei Klarissa entdeckt habe und mir sehr gut gefällt.

DIESES Stöckchen forderte mit folgender Aufgabe heraus:

Was ist dein privates Lieblingsbild von einem Eurer Haustiere aus dem Jahr 2010?

Ich habe mich für Picasso mit Gänseblümchen entschieden. Er hat diese kleinen Leckerchen sehr geliebt und in Sekundenschnelle waren sie aufgefressen.

Picasso mit Gänseblümchen

Ich werfe es nicht weiter, aber jeder darf es natürlich gerne mitnehmen - zeigt Euer Lieblingshaustierfoto.

soni

Bei Kerstin hab ich die Blogparade Lightpainting entdeckt. Hab mal etwas in I-net gestöbert und finde diese Technik faszinierend. Natürlich wollte ich es auch gleich mal versuchen. Gebt dem Mann am Klavier noch ein Bier *gg*.

Lightpainting

Naja, war mein erster Versuch und mehr als ein Strichmännchen wird noch nicht daraus, wird aber bestimmt nicht der letzte Versuch gewesen sein. Es lassen sich ja traumhafte Dinge machen, also, wenn man es kann - was sicher eine Menge Übung erfordert. Viele Tipps zum Thema Lightpainting bekommt man auch bei Visual-Dreams.

soni

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de