Nun wird es Zeit das Stöckchen zu bearbeiten, das mir Chrille zugeworfen hat.

1) Was würdest Du gerne einmal erleben bzw. unternehmen wollen?

Für mein Leben gerne würde ich einmal ein verlassenes Jungtier mit der Flasche aufziehen, auf wenn das Arbeit ohne Ende und schlaflose Nächte bedeutet. Oder einmal Enteneier ausbrüten, das war schon als Kind ein Traum von mir *gg*.

2) Gibt es ein Land wo du gerne einmal hin möchtest?

Ich bin nicht reisefreudig, aber sollte ich irgendwann in meinem Leben nochmal verreisen - dann nach Irland. Ich habe diese wunderschöne, grüne Insel in meiner Jugendzeit einmal besucht und war so begeistert von Land und Leuten, dass ich ein absoluter Irlandfan bin.

3) Welcher ist dein absoluter Lieblingsfilm?

Hinter dem Horizont - das Ende ist nur der Anfang mit Robin Williams (mein absoluter Lieblingsschauspieler)



Auch die anderen Filme mit Robin Williams begeistern mich sehr.

4) Gibt es ein Lieblingsfoto was du selber gemacht hast? Wenn ja bitte zeigen und kurz was dazu erzählen!

Lieblingsfotos habe ich viele, vor allem natürlich die Tierfotos. Letztendlich habe ich mich aber für eines entschieden, das auch eine Aussage beinhaltet.

Pusteblume

Man muß loslassen, damit Neues entstehen kann.

5) Wenn du etwas ändern könntest, was wäre es dann?

Ich würde gerne als Selbstversorger auf einem Bauernhof leben und gesund sein. Sollte mir eine Fee begegnen und ich einen Wunsch frei haben - das alle Lebewesen gesund und in Frieden leben könnten.


So und nun muss ich mir also fünf Fragen ausdenken:

1) Welches Tier (Foto wäre klasse) findest Du faszinierend und warum?

2) Was würdest Du gerne können?

3) Du kannst für einen Tag in eine fremde Haut (Mensch, Tier, Pflanze) schlüpfen, welche würdest Du Dir aussuchen?

4) Du fällst in ein Zeitloch und bist plötzlich 10 Jahre alt, würdest Du etwas in Deinem Leben gravierend anders machen?

5) Was wäre eine richtige Herausforderung für Dich?

Wie so häufig weiche ich etwas von den Regeln ab und bewerfe niemand mit dem Stöckchen, wer mag kann es einfach mitnehmen.

soni

Kommentare   

 
# katerchen 2012-03-20 07:55
Dein Stöckchen..Soni
ein Tier mit der Flasche aufgezogen,das habe ich schon gemacht..es müssen.die Katzenmama hat nicht aufgepasst als das Auto kam..:(

Irland,das hätte für mich auch einen Reiz.
Dein Bild..traumhaft ..der Fallschirm sucht nun einen eigenen Standort..
toll solche Momente
LG vom katerchen
 
 
# Frau Wolkenlos 2012-03-20 09:40
Hi Soni,
ein Tier mit der Flasche aufzuziehen und zu beobachten wie es dadurch die Möglichkeit bekommt groß zu werden, wäre eine Aufgabe die ich mir auch für mich gut vorstellen könnte.

Hinter dem Horizont ist ein wunderschöner Film. Er gibt Hoffnung, das man sich im Jenseits wieder sieht.

Das Foto ist sehr aussagekräftig. Loslassen können ist eins der schwierigsten Dinge des Lebens.

Liebe Grüße :-)
 
 
# Träumerle Kerstin 2012-03-20 19:35
Interessante Antworten. Heißt das, Du fährst gar nicht mehr in Urlaub?
Das Pusteblumen-Fot o ist stark und stark ist auch der Spruch dazu. Einfach Klasse!
Liebe Grüße von Kerstin.
 
 
# Silke 2012-03-20 20:13
Hallo Soni,
das Löwenzahn-Foto gefällt mir sehr, auch die Aussage dazu ist absolut passend.
Ich habe mal fünf kleine Katzen mit dem Fläschchen groß gezogen. Die Mutter war verschwunden, als die Kleinen gerade zwei Wochen alt waren. Und wir haben sie alle durchbekommen. Das war eine sehr anstrengende, aber auch eine unheimlich wertvolle Zeit. So nah eine rasante Entwicklung zu erleben, zu beobachten, wie "Prägung" passiert, und von den kleinen Wesen fast überall hin verfolgt zu werden - das war unbeschreiblich schön. Ich würde das trotz aller Anstrengungen, Sorgen und Schwierigkeiten , die auch damit verbunden sind, immer wieder gerne machen.
Liebe Grüße
Silke
 
 
# Soni 2012-03-20 21:18
Das ist ja traurig, wenn die Katzenmama vom Auto überfahren wurde Katerchen.

Ja Frau Wolkenlos loslassen ist oft nicht einfach. Der Film vereint so vieles Liebe, Trauer, Verzweiflung und Hoffnung - ein Film den ich schon mehrmals gesehen habe und das mache ich kaum mal bei einem Film.

Nein Kerstin ich fahre nie in Urlaub, ist mir durch meine Angsterkrankung nicht möglich, aber auch ohne wäre es durch die Tiere schwierig.

Wow gleich fünf kleine Katzen Silke, da ist der Katzenmama sicher etwas passiert sie hätte ja sonst nicht ihre Babys im Stich gelassen. Wenn auch sicher sehr anstrengend, war es ganz bestimmt ein wunderschönes Erlebnis und ein toller Erfolg, wenn es alle geschafft haben.

LG Soni
 
 
# Alesandra 2012-03-21 11:23
Das Pusteblumenbild mit seinem Titel ist echt der Hammer. Schade das du das PS mäßig noch nicht aufgegriffen hast, oder irre ich mich da? Also das Bild mit Schrift.

Was ich gern können würde ist bei mir sicher recht klar. :-)

Ich würde gern die Menschheit als ganzes davon überzeugen wollen, dass das sogenannte Tier weder Ware noch Spielzeug ist, was aber NICHT heißen soll, dass man mit ihnen nicht zusammenleben soll / darf.

Oder kurz ausgedrückt: die Menschheit braucht Respekt, das natürlich auch mehr vor sich selbst.

LG
Alesandra
 
 
# Träumerle Kerstin 2012-03-21 19:53
Oh das wusste ich nicht, dass Du deswegen nicht weg kannst. Schade!
 
 
# Soni 2012-03-21 20:01
Nein da irrst Du Dich nicht, Text schreibe ich bisher eigentlich kaum mal direkt aufs Foto, sondern einfach nur dazu. Das ist ein guter Wunsch Alesandra, aber leider wird das wohl niemand schaffen.

Tja Kerstin jeder hat so sein Päckchen. Ich bin da in vielen Dingen schon sehr eingeschränkt, aber es gibt Schlimmeres - ich arbeite dran *gg*.

LG Soni
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de