Nicht nur die Wildtiere bereiten sich nun auf die langen Wintermonate vor, auch als Tierfreund kann man nun bereits planen und vorbereiten. Die Natur bietet momentan noch viel Nützliches, über das sich so manches Tier im Winter freut und sein Überleben sichert.

Sonnenblumen

Verblühte Sonnenblumen sind zu schade zum Wegwerfen. Bekomme ich bei den Bauern mit Sonnenblumenfeldern kostenlos, weil sie die verblühten Sonnenblumen nicht mehr verkaufen können. Man kann sie aufhängen und trocknen. Im Winter werden sich die Vögel über die Sonnenblumenkerne freuen.

sonnenblumen

Nüsse

Wie Ihr ja schon gesehen habt, haben wir massenhaft Walnüsse. Davon profitieren auch die an Gedächtnisverlusst leidenden Eichhörnchen, die Probleme haben ihre Wintervorräte wieder zu finden. Wir legen in den kalten Monaten immer Nüsse für die Eichhörnchen aus. Aber auch wer selbst keinen Nussbaum hat kann nun Nüsse sammeln. Es gibt auch viele wilde Nussbäume, deren Nüsse jeder sammeln darf. Die Tiere werden es im Winter dankbar annehmen.

Maiskolben

mais1Die Maisernte ist momentan in vollem Gange.

Dank den nicht so ganz perfekten Erntemaschinen bleiben viele Maiskolben auf den Äckern liegen. Für die Landwirte ist es zu mühsam sie aufzusammeln. Es ist doch wirklich schade, wenn sie einfach untergepflügt werden und die Bauern haben nichts dagegen, wenn man sie sammelt und mitnimmt.

So schnappe ich mir also um diese Jahreszeit immer Hund, Tragetasche und gehe unter die Sammler.

Daheim werden auch die Maiskolben dann zum Trocknen aufgehängt.

Denn auch über Maiskolben freuen sich die Wildtiere im Winter sehr.

mais2

Das kostet alles nichts - ausser einen herrlichen Spaziergang in der schönen Natur und man kann sich im Winter über die dankbaren Futtergäste freuen.

soni

Kommentare   

 
# Frau Wolkenlos 2009-09-28 23:49
Na, Du kommst ja auf tolle Ideen. :lol: Das finde ich einfach genial. Du überraschst mich immer wieder.
LG
 
 
# Soni 2009-09-29 14:34
Schön, wenn ich Dich noch überraschen kann :lol:

LG
 
 
# Judith 2009-10-01 22:07
Hallo Soni,
tjaaa, in der Stadt gibt es leider keine Felder zum sammeln :-( Und da wir keinen Garten haben, kann ich nur die Meisen mit gekauftem Futter bedienen.
Sehr zur Freude meiner Katzen die dann immer am Fenster hängen und jeden Vogel genaustens betrachten ;-)

lg
Judith
 
 
# Soni 2009-10-02 02:00
In der Stadt hat man dafür natürlich keine Möglichkeiten Judith. Aber die Meisen werden sich auch über gekauftes Futter freuen :lol: und für Deine Katzen sind die gefiederten Wintergäste sicher interessant, kann ich mir gut vorstellen :-)
LG
 
 
# inja 2011-08-15 18:15
hey,
ich füttere auch hörnchen & co.
was ich jetzt feststellen musste...das eichhörnchen-fu tterhaus ist ziemlich voller ohrenkneifer. ich hatte im letzten sommer schon damit zu kämpfen und wenn man sie nicht rausnimmt dann bildet sich unten auf dem boden schimmel weil die ohrkneifer feuchtigkeit ins häuschen schleppen, leider. weiß jemand wie ich sie da rauskriege ? (die übliche methode mit blumentopf und stroh drinnen funktioniert leider nicht). liebe grüße und
mach weiter so denn die tiere freuen sich drüber :-))
 
 
# Soni 2011-09-05 17:15
Ich kenne leider auch nur den Tipp mit dem Blumentopf voll Stroh, eine andere Idee kann ich Dir nicht sagen.
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de