Die Vögel werden im Winter von den meisten Menschen gefüttert, die Eichhörnchen vergisst man oft. Dabei leiden die posierlichen Tierchen in harten Wintern genauso Not. Sie legen zwar grosse Futterreserven an und sammeln im Herbst ca. 10000 Nüsse, Eicheln, Bucheckern etc., aber die Futterstellen werden nicht selten von anderen Tieren geplündert, von den Eichhörnchen nicht wieder gefunden oder sind bei hart gefrorenen Böden nicht mehr zugänglich.

Eichhoernchen Futterhaus

Für Eichhörnchen gibt es bereits fertige Futterhäuser zu kaufen. Viele sind aber leider nicht wirklich geeignet, diese Anleitung wird vom Eichhörnchenschutz befürwortet und ist man etwas handwerklich geschickt, kann man es leicht selbst bauen und so hat mein Eichhörnchen Futterhaus gerade mal 5 Euro an Material gekostet. Futtermischungen für Eichhörnchen bekommt man ebenfalls im Handel. Auch hier, selbst ist die Frau. Ich mache es den Wildtieren nach und sammel auf meinen Spaziergängen im Herbst alles, was die Natur bietet. Eicheln, Bucheckern, Haselnüsse, Walnüsse, Sonnenblumenkerne und Mais. Über das Winterfutter für die Wildtiere hatte ich ja schon einmal berichtet. Und so kommt für die Tiere ordentlich was zusammen für die kalten Tage.

 

Hat man viele Eichhörnchen im Garten zu Besuch, sollte man auch mehrere Futterhäuser aufhängen, damit es keinen Streit gibt.

So, aber nun die Bastelanleitung. Benötigt wird Holz (wir haben 18mm Fichtenholz verwendet), Plexiglas und ein Scharnier:

25 x 20 cm - 1 Boden
24 x 20 cm - 1 Rückwand
12 x 10 cm - 2 Seitenwände
20 x 13 cm - 1 Deckel
16 x 10 cm - 1 Plexiglasscheibe (Vorderseite)
1 Scharnier

Boden und Rückwand zusammenschrauben, in die Rückwand zwei Bohrlöcher einbringen, damit das Futterhaus entweder mit Schnur oder Nägeln befestigt/aufgehängt werden kann. Seitenteile mit Boden und Rückwand verschrauben. Die Vorderseite muss aus Plexiglas sein, damit das Eichhörnchen die Nahrung sieht und darf nicht ganz mit dem Deckel abschliessen, damit das Futter auch gerochen wird und sich das Eichhörnchen nicht den Kopf einklemmen kann. Für den Abstand zum Deckel haben wir 2 cm freigelassen. Auch das Plexiglas wird einfach vorne auf die Seitenteile geschraubt. Nun noch das Scharier am Deckel befestigen und an die Rückwand schrauben - fertig. Wir haben das Holz unbehandelt gelassen, Fichtenholz ist recht wetterbeständig. Sollte man es streichen wollen, bitte nur Lack für Kinderspielzeug verwenden. Da man auch mit einem Benagen des Futterhauses rechnen muß, wäre es sonst gesundheitsschädlich für die Tiere.

Also alles relativ einfach umzusetzen und die Eichhörnchen werden sich im Winter freuen. Viel Spass beim Nachbasteln und beobachten der niedlichen Tierchen.

Update 04.05.2011: Den ersten Winter haben meine Eichhörnchenfutterhäuser gut überstanden und wurden super angenommen. Nach der ersten Wintersaison muss ich jedoch empfehlen die Futterhäuser doch lieber mit Spielzeuglack zu streichen (wenn Lack dann natürlich darauf achten ungiftigen Lack zu verwenden), da das Holz durch die Feuchtigkeit bzw. Schnee schon etwas angegriffen aussieht. Man kann das Holz auch mit Leinöl einpinseln, um es haltbarer zu machen.

 

Wer den Eichhörnchen am Futterhaus bei mir im Garten zuschauen möchten, kann sich mein kleines Video ansehen - Eichhörnchen am Futterhaus.

 

soni

Kommentare   

 
# Gabi 2010-11-30 07:05
Ist das niedlich!!!!
Wie brav es immer fein kaut und gar nicht gierig eins nach dem anderen nimmt.
Das ist wirklich putzig anzusehen.
Ich liebe Eichhörnchen ja sehr. So ein Futterhäuschen werden wir auch bauen.
Vielen Dank liebe Soni für die Anregung und die Anleitung.
LG Gabi
 
 
# Soni 2010-11-30 07:10
Gell Gabi ist doch einfach nur süß :lol: und man hilft mit so einem Futterhaus nicht nur den Eichhörnchen, es ist für einen selber ja einfach toll die Tierchen beim Futtern beobachten zu können.

Freut mich sehr, daß ich Dich zum Bau eines Futterhäuschens anregen konnte :lol: viel Spaß damit.

LG Soni
 
 
# Judith 2010-11-30 08:30
Hallo Soni,

ist das süss!!

lg
Judith
 
 
# Else 2010-11-30 09:36
Hallo Soni,
das ist ja putzig.

Lieben Gruß
Else
 
 
# Soni 2010-11-30 09:36
Eichhörnchen sind halt einfach auch süß :lol: schön Dich hier zu sehen Judith, freut mich, daß es Dir gefällt.

LG Soni
 
 
# Soni 2010-11-30 09:37
Oh und die Else kommt auch zu Besuch, huhu, vielen Dank. Ja einfach putzig, gell.

LG Soni
 
 
# Frau Wolkenlos 2010-11-30 10:50
Süüüß, ich mag diese kleinen wuseligen Gesellen. Ich freu' mich jedes mal wenn ich ein Eichhörnchen sehe. Leider ist es mir nie gelungen mal ein Eichhörnchen vor die Kameralinse zu bekommen. Die sind einfach zu aufmerksam und flink. Da hast Du mit dem Futterhäuschen sicher bessere Chancen eins zu fotografieren. Du hast immer so tolle und sinnvolle Ideen. :-)
LG
 
 
# Soni 2010-11-30 11:12
Mag die auch total gerne Frau Wolkenlos, naja, ich mag ja eigentlich alle Tiere :lol: und mit meiner Leidenschaft Tiere zu beobachten muss man sich immer mal was einfallen lassen und außerdem helfe ich natürlich gerne den Tieren. Ich hoffe schon das ich Chancen habe eins vor die Kamera zu bekommen.

Auf Friedhöfen hast Du oft auch gute Chancen Eichhörnchen zu fotografieren, also jedenfalls bei uns hier sind da die Eichhörnchen nicht besonders scheu, weil sie Menschen gewohnt sind und auch oft gefüttert werden.
 
 
# Rewolve44 2010-11-30 11:57
Super die Idee mit den Futterhaus, an soetwas denkt man gar nicht.

Lg,
Rewolve44
 
 
# Soni 2010-11-30 18:53
Danke Rewolve, stimmt, die meisten Menschen denken nicht darüber nach. Ich hatte ja die letzten Jahre schon immer Walnüsse ausgelegt, die wurden auch dankbar angenommen.

LG Soni
 
 
# Stefan G. 2010-12-05 18:20
Tolle Idee. Nicht nur sinnvoll, sondern auch ein schöner Platz um sich mit der Kamera auf die Lauer zu legen. ;-)
 
 
# Soni 2010-12-06 20:02
Momentan nur leider etwas feucht um sich auf die Lauer zu legen :lol: aber wird schon noch werden, hoffe ich.

LG Soni
 
 
# Anne 2010-12-09 07:29
Hallo und Guten Morgen Soni! Ich bin jetzt sofort an diesem Bericht hängen geblieben. Das ist so eine tolle Idee mit dem Eichhörnchen-Fu tterhaus und vor allem gefällt mir auch, was du schreibst, nämlich dass man auf Spaziergängen selbst "Futter" für die Nager sammeln kann. Auf sowas wär ich nie gekommen... dankeschön für diesen Denkansntoß.

LG Anne
 
 
# Soni 2010-12-09 15:20
Hallo Anne, herzlich willkommen auf der Hundewiese. Freut mich sehr das Dir die Idee gefällt und ich einen Denkanstoß geben konnte.

LG Soni
 
 
# Thomas 2010-12-15 01:31
Vielen Dank für die tolle Anleitung. Wo bekomme ich denn die Plexiglas-Schei be in der passenden Größe.

LG, Thomas
 
 
# Soni 2010-12-15 07:34
Die Plexiglasscheib e haben wir auch im Baumarkt gekauft. Da gibt es auch kleinere Platten, die zwar immer noch etwas größer sind, aber wir bekamen sie genauso wie das Holz auf Maß geschnitten.

Freut mich Thomas, daß Dir die Anleitung gefällt. Unser Futterhäuschen ist übrigens sofort angenommen worden :lol: nur Foto konnte ich noch keines machen, aber irgendwann bekomme ich auch noch ein Eichhörnchen vor die Linse.
 
 
# Matthias 2011-12-08 14:37
Hallo!

Dank dieser tollen Anregung habe ich gleich zwei Futterhäuschen gebaut. Erst wollte ich welche kaufen, aber selbst gebaut ist es gleich doppelt schön.

Schöne Grüße

Matthias
 
 
# Soni 2011-12-08 18:33
Stimmt, selbst basteln macht immer Spaß Matthias. Super, da werden sich die Eichhörnchen aber freuen und man kann sie dann auch schön beobachten.

LG Soni
 
 
# Bodo 2012-09-27 10:30
Sieht etwas feucht aus (am Foto schon!), hinter dem Plexiglas bildet sich ein feuchter Wasserfilm, das kann zu Schimmel führen (endet böse für Eichhörnchen). Sie müssen für eine bessere Durchlüftung des Häuschens sorgen!
 
 
# Stefan 2012-10-18 21:09
Hallo Soni,
das mit dem feuchten Futter wollte ich auch anmerken, die meisten Futterhäuschen, die man inzwischen kaufen kann, haben ein nach vorne geneigtes Dach also Seitenteile ein wenig schräg sägen, so läuft ein Großteil des Regens einfach ab. Für die bessere Durchlüftung einfach ein paar kleine Löcher (4-5 mm)in Boden und Seitenteile bohren. Über dem Scharnier kann auch noch ein kleines Leistchen angebracht werden, dann läuft auch kaum noch was die Rückwand runter.
Aber schön dass du Bemaßung und so dazu schreibst, da muss man nicht Grübeln, wie groß das Ding denn nun wird.
Toller Blog.
 
 
# Soni 2012-11-11 15:20
Ein guter Tipp in den Boden noch ein paar Löcher für bessere Belüftung einzubringen. Wobei ich bisher keine Nässe und Schimmel in den Futterhäuschen habe. Beim Foto entstand das bei mir nur daher, weil ich bei Nieselregen aufgefüllt habe und dann kam die Sonne raus.
LS Soni
 
 
# Charli 2013-04-03 20:53
Tipp für die Befestigung der Frontscheibe: In die Seitenbretter eine Nut einbringen, damit die Plexiglasscheib e leicht nach oben herausgenommen werden kann. Das macht die in Abständen norwendige Reinigung einfacher.
 
 
# Soni 2013-04-03 20:58
Super Tipp Charli, vielen Dank. Da lässt es sich sehr viel besser renigen.
 
 
# Flummi 2013-11-25 18:12
Hallo Soni, kann man die Plexiglasscheib e mit einem Akkuschrauber einfach ,,durchschraube n'' ohne dass sie zerbricht?
 
 
# Soni 2013-11-26 08:53
Ja wir haben mit dem Akkuschrauber einfach durchgebohrt Flummi, die Plexiglasscheib e ist nicht kaputt gegangen dabei.
 
 
# Flummi 2013-11-27 15:00
Hallo Soni, danke für die Antwort. Wo hast du denn die Materialien so billig bekommen? Ich hab bei OBI geschaut, da würde es alles zusammen 18€ kosten. LG Flummi
 
 
# Soni 2013-11-29 19:52
Puh das ist aber teuer Flummi. Ich kaufe das Material immer bei uns im Baumarkt Hornbach. Hab heut mal kurz geschaut war eh dort, ein Holzbrett was für das Häuschen ausreicht 1,30€ und so kleine dünne Plexiglasplatte n bekommt man auch günstig, hab ich jetzt heut allerdings nicht geschaut. LG Soni
 
 
# Kathrin 2013-12-11 11:00
Wir haben uns die Bauanleitung angeschaut und haben auch mit anderen Interessierten gesprochen. Das Futterhaus ist wunderbar - aber wir finden den Deckel zu dick. Wenn es ein kleines oder noch nicht erwachsenes Hörnchen ist, könnte es glatt passieren, dass es, wenn es den Kopf reingesteckt hat, den Deckel nicht mehr angehoben bekommt und steckenbleibt. Oder ist diese Angst unbegründet?
 
 
# Soni 2013-12-11 11:24
Freut mich, dass Ihr auch den Eichhörnchen einen Futterplatz bauen wollt. Der Deckel ist nicht schwer und lässt sich auch problemlos von jungen Hörnchen anheben. Wichtig ist nur der Spalt zwischen Holzdeckel und Plexiglas, dann kann nichts passieren.
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de