Wie sich das schon anhört - Nutztier, irgendwie abwertend.

Der Dioxinskandal ist eigentlich nichts Neues - nur das erste Mal wird es so richtig öffentlich gemacht. Wer das Buch "Katzen würden Mäuse kaufen" gelesen hat, weiß schon lange welcher Abfall und Müll zu Tierfutter verarbeitet wird und das dies dann über die Tiere auf dem Teller landet, müsste jedem klar sein. Es muß ja möglichst viel Fleisch produziert werden und das noch möglichst billig und so ist die normale Tierzucht bzw. Tierhaltung schon lange Vergangenheit. Überwiegend gibt es nur noch Massentierhaltung, Tiere dicht an dich zusammengepfercht, die dahin vegetieren, vollgestopft mit Medikamenten, da sie dies sonst nicht mal bis zur Schlachtung überleben würden. Wer schon mal solche Ställe von innen gesehen hat, ißt garantiert kein Fleisch mehr.

Um so mehr freue ich mich immer wieder, wenn ich noch normale Nutztierhaltung sehe - wie diese Rinder. Außerdem finde ich diese zottligen Hochlandrinder einfach traumhaft schön.

Hochlandrinder

Hochlandrinder Hochlandrinder
Das ganze Jahr über sind sie draußen auf den Weiden. Klar, sie werden irgendwann auch geschlachtet, aber sie hatten wenigstens ein lebenswertes Leben und so viel Respekt sollte man auch Lebewesen, die zum Essen gehalten werden, entgegen bringen. Man, früher ging doch sowas auch, wieso heute nicht mehr. Die ersten Länder haben ja nun den Fleischimport aus Deutschland gestoppt. Prima, wenn keiner diesen Schrott mehr kauft, findet vielleicht ein Umdenken statt und das geht nur über den Verbraucher.

soni

Kommentare   

 
# Reiner 2011-01-09 05:20
In den meisten Leuten steckt das "Geiz ist Geil" - Virus, Hauptsache Billig. Das ist eine allgemeine Entwicklung, also nicht nur bei Lebensmitteln. Es wird nicht die Qualität beurteilt, sondern der Preis.
Tiefkühlhähnchen für 99 Cent oder Akkuschrauber für 7,99 Euro - Nein, Danke!

Schöne Fotos hast du da gemacht, ich finde diese Tiere auch beeindruckend.

Gruß, Reiner
 
 
# juwi 2011-01-09 14:33
Ich denke, die Menschen in den Industriesaaten der sogenannten ersten Welt essen heute viel zu viel Fleisch. Bei vielen Zeitgenossen vermisse das nötige Bewusstsein, dass es sich um ein fühlendes Lebewesen handelt, das getötet wurde, wenn sie sich "mal eben zwischendurch" einen Hamburger, ein halbes Hähnchen oder eine Bratwurst einverleiben. Fleisch ist in meinen Augen kein Snack, den man im Vorübergehen mitnimmt. Es ist ein kostbares Nahrungsmittel, auf das der Mensch als Allesfresser leider angewiesen ist - in Maßen!

Diese Hochlandrinder sind eine Augenweide. Es sollte viel mehr von ihnen geben. Sie wären eine Bereicherung für unsere Landschaft.

Gruß von der Nordseeküste,
juwi
 
 
# Angie 2011-01-09 20:04
Dein Beitrag ist sehr schön. Wir kaufen auch auf einem Biohof, wo die Tiere artgerecht rumlaufen dürfen. Dass dieses Futtergematsche in einem solchen Staat wie unserem überhaupt noch gestattet ist verstehe ich nicht.
Liebe Grüße
Angie
 
 
# Angie 2011-01-09 20:05
Ach so, und ich finde die Hochlandrinder einfach wunderschön auf der Weide!
 
 
# Soni 2011-01-09 23:23
Da hast Du natürlich vollkommen Recht Reiner, das betrifft nicht nur Lebensmittel. Sofern ersichtlich kaufe ich z.B. aus Prinzip nichts aus China - dem größten Umweltverschmut zer.

Ja juwi es wird auch viel zu viel Fleisch gegessen. Die meisten Menschen sehen Fleisch nicht als Lebewesen. Angewiesen ist man auf Fleisch nicht unbedingt, es geht sehr gut auch ohne. Ich esse schon mein Leben lang kaum Fleisch und seit einiger Zeit überhaupt nicht mehr. Als Kind war ich in den Ferien immer auf dem Bauernhof. Früher wurde da auch noch geschlachtet. Die markerschüttern den Schreie der Schweine haben mich wohl fürs Leben geprägt. Aber, wenn schon Fleisch dann sollte man diese Massentierhaltu ng nicht unterstützen.

Finde ich toll, wenn Ihr auf einem Biohof kauft Angie. Tja, vieles kann man nicht verstehen. Ob das nun dieser Abfall von Futter ist oder Tonnen von Spritzmittel etc. etc. das wird alles viel zu großzügig gehandhabt.

Freut mich, wenn Euch die Hochlandrinder auch gefallen - tolle Tiere.

LG Soni
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de