Petition BienensterbenMysteriöses Vogelsterben in 30 Orten, zig Tausend Vögel fallen tot vom Himmel. Im US-Bundesstaat Arkansas werden ca. 100 000 tote Fische in einem Fluss entdeckt. An einem Strand in Südengland werden 40 000 tote Krabben gefunden. Wo man hinschaut ein Massensterben von Tieren. Dann will man uns erzählen, die Vögel wären aus Schreck gestorben und den Fischen wäre es zu kalt gewesen. Ich habe da so meine Zweifel. Die Natur wird Schritt für Schritt aus reiner Profitgier zerstört, vergiftet und die Folgen kann man nun meines Erachtens immer deutlicher sehen.

Schon im letzten Jahr machte die Nachricht über das Sterben von Milliarden von Bienen die Runde. Auch da hieß es das dies ganz natürliche Ursachen hat. Nun wurde jedoch in vier europäischen Ländern festgestellt, das sich durch das Verbot bestimmter Pestizide einige Bienenvölker wieder erholen. Bei Angie habe ich gelesen - zum Bienensterben gibt es momentan eine Petition - also bitte zahlreich unterschreiben und den Aufruf weiterleiten. Diese Gifte müssen verboten werden!

soni

Kommentare   

 
# Frau Wolkenlos 2011-01-10 13:48
erledigt. ;-)
lg
 
 
# Rewolve44 2011-01-10 17:23
Das habe ich natürlich auch gleich unterschrieben, danke für den Link.

Lg,
Rewolve44
 
 
# Angie 2011-01-10 20:17
Wir auch schon!!
LG
Angie
 
 
# Chrille 2011-01-10 21:25
Es herrscht echt zurzeit ein grauenhaftes Massaker ... das mit den Vögeln wird einem nun so verkauft, dass die Silvesteraktivi täten was damit zu tun haben ...
Ganz ehrlich, dann müssten nur tote Tiere bei uns da hinten im Wald liegen ... ist aber nicht der Fall! Klar erschrecken sich Tiere über Explosionen und plötzlicher erscheinender Lichter am Nachthimmel... ich auch ab und zu!

Da ist definitiv was faul an der Sache.
Uns wird sonst was aufgetischt und wir sollen es dann glauben ... mit mir nicht!

Ich werde auch unterschreiben!
Danke für den Link!

LG
 
 
# Kerstin 2011-01-10 21:37
Durch den Newsletter kann ich immer direkt zum Unterschreiben gehen!
Ehrensache!
LG Kerstin
 
 
# Soni 2011-01-11 10:31
Super, freut mich sehr das Ihr alle mitmacht - vielen Dank. Es wird ja in allen Bereichen viel zu viel gespritzt und das ist nicht nur schädlich für die Tiere, auch als Mensch bekommt man dieses Gift wieder über die Nahrung einverleibt.

Ich denke auch - irgendwas wird als Erklärung aufgetischt, glauben tue ich sowas aber dann noch lange nicht.

LG Soni
 
 
# Soni 2011-01-11 11:25
Über das Wochenende haben eine halbe Million bereits den Aufruf zur Rettung der Bienen unterzeichnet. Find ich super.

LG Soni
 
 
# Katinka 2011-01-11 13:48
Gut, dass Du darauf aufmerksam machst, ich geh auch gleich hin!
 
 
# Soni 2011-01-11 19:59
Super Katinka, prima das Du auch unterschreibst.
 
 
# Roman Grnister 2011-02-20 08:26
Rasenmähen mit dem Motormäher bringt die Bienen genauso um. Rasenmähen mit Motormähern tun nur Konsumproleten! !
 
 
# Soni 2011-02-20 17:43
Ganz so krass sollte man es nicht sehen Roman. Bevor man die Bienen umbringt mit dem Rasenmäher fliegen sie in der Regel weg. Ich gebe Dir allerdings Recht, daß kurz gemähter Rasen für die Bienen eine tote Fläche ist und eine Blumenwiese sinnvoller wäre, leider läßt sich das nicht immer verwirklichen.
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de