Ich bin schon oft als Ökotante schief angeschaut worden z.B. weil ich gegen Genprodukte bin, belächelt, weil ich lieber mehr bezahle, aber Bioartikel kaufe und Eier von glücklichen Hühnern haben will und nicht aus Tierfabriken. Ich kann damit nicht die Welt verändern, ich weiß, aber ich will wenigstens meinen Beitrag leisten, um solche Massenproduktionen und die Umweltzerstörung nicht zu unterstützen, mit meinen bescheidenen Möglichkeiten.

Alle, die sich bisher noch keine Gedanken darüber gemacht haben, sollten sich mal näher informieren was die Dumpingpreise für Fleisch, die Gentechnik und der massenhafte Verbrauch von Spritzmitteln für Auswirkungen haben. Mir macht es Angst wie systematisch die Natur - unser wichtigster Lebensraum! zerstört und vergiftet werden, mir macht es Angst wie blind dem viele Menschen gegenüber stehen.

Nur eine! Dokumentation (von vielen) von NABU zum Genanbau und Spritzmitteln - Krankheiten, Unfruchtbarkeit, Tod - NABU-Dokumentarfilm über 15 Jahre Gen-Soja-Anbau in Lateinamerika.

Ich habe auch absolut nichts gegen Fleischesser, obwohl ich selbst keines esse, aber man sollte sich überlegen woher das Fleisch kommt und wer sich über ein Stück Fleisch auf dem Teller freut, sollte sich auch mal solche Video Dokumentationen anschauen und nicht abschalten, wenn es keine erfreulichen Bilder sind.



Ausserdem möchte ich auf die Demo aufmerksam machen: Wir haben es satt - am Samstag, den 22. Januar um 12 Uhr am Hauptbahnhof Berlin.
Sagen Sie Nein zu Gentechnik, Tierfabriken und Dumping-Exporten!

demo_berlin

Lest hier den gesamten Demo-Aufruf!

Ich wohne leider zu weit weg von Berlin, um teilnehmen zu können, aber ich will wenigstens dafür Werbung machen und hoffe auf ganz, ganz viele Teilnehmer.

soni

Kommentare   

 
# Angie 2011-01-18 20:29
Ich kann auch nicht so weit fahren. Aber es ist gut, das da welche demonstrieren. Ich bin Fleischesser, das geht auch nicht anders, aber man kann Tiere auch natürlich halten. Es gibt jetzt schon so gute Biohöfe. Wir lassen unsere Hühner immer ganz frei laufen. Tolle Eier! Gentechnik halte ich auch nicht für besonders gut, weil niemand überschauen kann was die Folgen sind, das sieht man jetzt schon an den Bienen in den USA. Tierfabriken sind schrecklich, wir müssen damit aufhören!
Ganz liebe Grüße
Angie
 
 
# Anne 2011-01-19 08:31
Ich setze mich schon lange mit diesem Thema auseinander und grade die jüngste Lebensmittelkat astrophe zeigt, dass das nicht falsch sein kann. Allerdings - selbst hier auf dem Land kann man nicht sicher sein, wo das Fleisch herkommt. Die Metzgerei, von der ich das Fleisch beziehe ist hier vor Ort, doch woher kommt das Schlachtfleisch ? Auch auf Nachfrage bei der Fleischverkäufe ring kam nur ein Achselzucken. Und selbst wenn ich es wüsste... mit was füttern die Bauern?

Unsere Biobauern hier verkaufen Fleisch auf Bestellung... da gibts oft Wartezeiten..

Gar nicht einfach sich gesund zu ernähren.

Solange in deutschen Landen fast jeden Tag Fleisch auf dem Teller liegt, wird sich kaum etwas ändern... denke ich mal.

LG, Anne
 
 
# Gabi 2011-01-19 10:20
Ist wirklich schlimm, was den Tieren angetan wird.
Man kann wirklich nur immer und immer wieder darauf aufmerksam machen und hoffen, dass mehr und immer mehr es begreifen!
Liebe Grüße von Gabi
 
 
# Soni 2011-01-19 10:29
Fleisch zu essen ist schon auch irgendwie natürlich Angie, ich bin da kein so verbissener Vegetarier, auch in der Natur frisst ein Tier das andere. Aber es kommt halt immer drauf an wie die Tiere gehalten werden, das sie nicht noch ewige Transportwege haben und wie sie dann letztendlich geschlachtet werden. Find ich klasse, daß Eure Hühner noch frei laufen dürfen. Ich kaufe auch auf einem Hof, da dürfen die Hühner den ganzen Tag raus und sind auch nicht auf engstem Raum zusammengepferc ht.

Viele Versuche mit Tieren haben gezeigt, daß die Tiere krank wurden von Genfutter. Hat man den Tieren die Wahl gelassen, haben sie auch nicht das Genfutter gefressen, sondern herkömmliches Futter. Tiere sind das nicht so doof wie der Mensch.

Das stimmt Anne, es ist gar nicht so einfach wirklich saubere Lebensmittel zu bekommen, weil man oft nicht hinter die Kulissen schauen kann, zumindest wenn man nicht persönlich entsprechende Leute kennt. Ja, Biofleisch muss man in der Regel vorbestellen, ist hier bei uns genauso. Hast Du natürlich auch Recht, ein Problem ist auch das einfach in Massen Fleisch gegessen wird und so lange wird es auch Tierfabriken geben.

LG Soni
 
 
# Soni 2011-01-19 10:30
Die Masse scheint es leider immer noch nicht zu begreifen Gabi :sigh: die Masse schaut sich solche Dokumentationen erst gar nicht an.

LG Soni
 
 
# Katinka 2011-01-19 10:56
Hallo Soni,
niemand kann die Welt retten, aber jeder kann im Rahmen seiner Möglichkeiten etwas tun (wie zB beim Biobauern kaufen, das ist zumindest ein Anfang...)
Mir wird auch schlecht, wenn ich daran denke, was da alles verkauft wird und das ist sicher noch nicht alles aufgedeckt worden....

Gut, dass Du auf die Demo aufmerksam machst!

Liebe Grüße
Katinka
 
 
# Chrille 2011-01-19 17:37
Hallo Soni!

Ja das ist ein Thema was mich auch immer zum Nachdenken anregt.
Ganz ehrlich, ich bin es auch langsam Leid bald überhaupt noch was zu essen. Die Massentierschla chtung find ich persönlich schlimm. Ich esse zwar Fleisch, aber nur noch Rindfleisch.

Eier übrigens esse ich seitdem Dioxin-Skandal auch nicht mehr ... habe bestimmt schon vergiftete Eier gegessen muss es mir aber nicht noch zusätzlich antun.

Es ist nur noch kriminell und schon fast tödlich überhaupt noch was zu essen. Nicht "Deutschland schafft sich ab" sondern "Die Menschheit schafft sich ab!"
Jedenfalls wenn es weiter so geht mit dem vergiften von Lebensmitteln!!

LG, Chrille
 
 
# Soni 2011-01-19 20:00
Genau Katinka, wenn jeder auch nur im kleinen Rahmen etwas tut, ist dies bei vielen Menschen eine ganze Menge. Ja, es ist mit Sicherheit nur die Spitze des Eisbergs was aufgedeckt wird, vieles wird unter den Teppich gekehrt.

Manchmal könnte man sich das Essen wirklich abgewöhnen Chrille. Wenn es so weitergeht schafft sich die Menschheit wirklich selber ab, nur die Masse will das nicht sehen.

LG Soni
 
 
# Gabi 2011-01-20 07:31
Stimm - da hast Du Recht liebe Soni, es guckt wohl nur der hin, dem diese Tiere sowieso schon leid tun, der schon davon gehört hat und es sich einfach nicht vorstellen kann, wie grausam es wirklich ist. Wenn man nachdenkt, wird einem dann aber doch dies Ohnmacht bewusst gegen diese arroganten und selbstverliebte n Politiker.
Ist einfach nur schlimm. :sad:
LG Gabi
 
 
# Soni 2011-01-20 16:22
Ja Gabi die meisten Menschen machen sich da gar keine Gedanken drüber, ist leider so und die Politiker, die kannst sowieso alle vergessen.

LG Soni
 

You have no rights to post comments

Hier schreibt ...

Sonja, tierverrückt und naturverbunden.
mi so
Ich fotografiere und schreibe überwiegend über Tiere und Natur, aber ab und an auch über Dinge aus dem Alltag.

Newsfeed

Flickr Fotos

Flickr Fotos Sonja Hahn

Fotoprojekte

Zitat im Bild von Nova
news zitat im bild



Letzte Kommentare


© tierfotoblog.de